Schauspiel-Woche-Nürnberg

Sie haben schon Erfahrungen im Schauspiel und möchten sich gerne vor der Kamera erproben? In diesem fünftägigen Workshop erhalten Sie Gelegenheit dazu. Wir erarbeiten uns Rollen und kreieren Charaktere, gestalten Szenen und finden heraus, wie man sich als Schauspieler in die Filmarbeit einbringt. Wie entstehen Situationen vor der Kamera? Wie unterscheidet sich Kamera-Acting von dem Spiel auf der Bühne?
Dieser Kurs umfasst 5 Tage. Davon sind drei Tage Schauspiel-Workshop und an ca. zwei Tagen wird die Zusammenarbeit im Filmteam erprobt. Während dieser Drehtage setzen wir gemeinsam mit dem zeitgleich stattfindenden Seminar Spielfilm-Woche ein Drehbuch um. Den fertigen Film inklusive des Rechtes zur Veröffentlichung erhalten Sie zum Abschluss des Kurses.
Vorkenntnisse in Schauspiel sind Vorraussetzung. Bitte bewerben Sie sich mit ihrer Schauspiel-Vita und, sofern vorhanden, einem Video, dass sie in einer Rolle zeigt.

Workshop-Termin in Nürnberg:
Montag, 11.05. bis Freitag, 15.05.2020, jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr
Künstlerhaus Nürnberg, Königstr. 93
50 Unterrichtsstunden, 490,- €

Gesonderte Bedingungen für Anmeldung und Stornierung:
Da wir für dieses Seminar aufwändige Vorbereitungen treffen müssen (Räume für Unterricht und Dreharbeiten anmieten, Filmtechnik anmieten, Drehgenehmigungen einholen, usw.) gilt für dieses Seminar ein Anmeldeschluß am 10. April 2020. Es werden nur Anmeldungen berücksichtigt, die bis dahin vollständig inklusive der Überweisung der Teilnahmegebühr erfolgt sind.
Sollte der Veranstalter das Seminar absagen, zB. wegen zu geringer Teilnehmerzahlen oder als Reaktion auf die Umstände der Corona-Epidemie, so erhalten die Teilnehmer die bis dahin überwiesene Teilnahmegebühr zu 100% zurück.
Sollte ein/e Teilnehmer/in nach dem 10. April 2020 seine/ihre Anmeldung stornieren, so erhält er/sie 50% der bis dahin überwiesenen Teilnahmegebühr zurück. Bei Stornierungen nach dem 24. April 2020 kann keine Teilnahmegebühr zurück erstattet werden.

Anmeldung zur Schauspiel Woche in Nürnberg bitte direkt beim Veranstalter, dem Filmbüro Franken.

Dozent:

Ercan Karacayli

Ercan Karacayli ist im August 1967 in Istanbul geboren, ist in München und Nürnberg aufgewachsen und lebt heute in München. Bis 1994 hat er dort an der Otto-Falckenberg-Schule studiert. Er hat in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmproduktionen mitgewirkt, darunter der mehrfach ausgezeichnete Kinofilm»Almanya Willkommen in Deutschland«(2011), der unter anderem den Deutschen Filmpreis 2011 erhielt. Später war Ercan Karacayli in»dreiviertelmond«(2010) oder»sommer in Orange«(2011) auf der Kinoleinwand zu sehen. Neben Fernsehfilmproduktionen wie»griechische Küsse«(2008),»Tatort«- oder»polizeiruf 110«-Folgen, dreht er für die Serien»München 7«oder»Franzi«. (Filmauswahl siehe unten). Inzwischen unterrichtet er auch selbst, vor allem an der Bayerischen Theaterakademie August Everding.

2015 Nominierung Grimme-Preis Kategorie Unterhaltung für die WDR Sendung „Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von …“

Sein Showreel finden sie hier.

In einigen Youtube-Videos nimmt er Stellung zu Schauspielschulen und erzählt von seiner eigenen Ausbildung und von den Dreharbeiten beim Tatort. Sehen Sie hier.

Sein ein Tages Workshop: Schauspiel-Workshop

Sein zwei Tages-Aufbaukurs: Schauspiel-Training

Filmauswahl:
2019
Hindafing 2 / BR/arte / Regie Boris Kunz
München Mord – Ausnahmezustand / ZDF Reihe / Regie Jan Fehse
Breaking Even / ZDF neo / Regie Boris Kunz

2018
Letztte Spur Berlin / ZDF Reihe / Regie Peter Ladkani
Soko 5113 / ZDF Reihe / Regie Frauke Thielecke
Rosenheim Cops / ZDF Reihe / Regie Esther Wenger

2017
München Mord / ZDF Reihe / Regie Sascha Bigler
You are wanted / Amazon Serie / Regie Mathias Schweighöfer

2016
Hindafing / BR Serie durchgehende Hauptrolle / Regie Boris Kunz
Bierleichen. Ein Paschakrimi / ARD Reihe / Regie Matthias Steurer
München Mord – Auf der Straße, nachts, allein / ZDF Reihe / Regie Anno Saul
Tatort Dortmund – Sturm / WDR ARD Film / Regie Richard Huber

2015
Invention of Trust / HFF München / mittellanger Kinofilm / Regie Alex Schaad, Gewinner des Max Ophüls Preis 2016 und Gewinner des Studenten Oscar 2016
Unter Verdacht – Verlorene Sicherheit / ZDF Zweiteiler / Regie Andreas Herzog
Kommissar Pascha / ARD Reihe / Regie Sascha Bigler

2014
Tatort – Die Sonne stirbt wie ein Tier / ARD SWR Film / Regie Patrick Winczewski
Goethe Gesamt / RTL Pilotfilm / Regie Andreas Siebert
Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von . . . / WDR Ensemble Show / Reihe, Regie Patrick Arbeiter & Philipp Käßbohrer

2013
München Mord 2 / ZDF Film / Regie Michael Gutmann
SOKO 5113 – Scheiss Schiri / ZDF Serie / Regie Jorgo Papavassiliou
Zwei Allein / ZDF Film / Regie Stephan Wagner
Hubert & Staller – Seeungeheuer / ARD Serie / Regie Werner Siebert

2012
Fünf Freunde 2 / Kinofilm / Regie Mike Marzuk
Meine Beschneidung / Kinokurzfilm / Regie Arne Ahrens /
Max Ophüls Filmfestival 2013 / Publikumspreis Kurzfilm
Familie Sonntag auf Abwegen / ZDF Film / Regie Ulli Baumann
Die Speckners / BR Serie durchgehende Hauptrolle / Regie Georg Weber
Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei / RTL Serie / Regie Axel Sand

2011
Was machen Frauen morgens um halb vier? / ARD BR Film / Regie Matthias Kiefersauer
Brüder / Kinokurzfilm Hauptrolle / Kunsthochschule für Medien Köln / Regie Türker Süer / Nominierungen für den Max-Ophüls-Preis / First Steps Award 2012
SOKO 5113 – Unter die Haut / ZDF Serie / Regie Andreas Herzog
Die Männer der Emden / Kinofilm / Regie Berengar Pfahl

2010
Dreiviertelmond / Kinofilm / Regie Christian Zübert
Sommer in Orange / Kinofilm / Regie Marcus H. Rosenmüller
Der Kaiser von Schexing  – Im Besonderen / BR Serie / Regie Franz Xaver Bogner

2009
Almanya – Willkommen in Deutschland / Kinofilm / Regie Yasemin Samdereli, Deutscher Filmpreis 2011 / Nominierung Europäischer Filmpreis 2011 / Publikumspreis des Internationalen Filmfestivals in Chicago 2011 / Preis der Deutschen Filmkritiker für das beste Spielfilmdebüt 2011 / Silberne Lola für Bester Spielfilm und die Lola für Bestes Drehbuch 2011

2008-2011
Franzi / BR Serie durchgehende Rolle / Regie Matthias Kiefersauer
Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2009 /
Bayerischen Fernsehpreis 2009 / Adolf-Grimme-Preis 2010

2008
Griechische Küsse / SAT.1 Film / Regie Felix Dünnemann

2004-2006
München 7 / BR Serie durchgehende Rolle / Regie Franz Xaver Bogner

2006
Der Alte – Tod eines Mandanten / ZDF Reihe / Regie Vadim Glowna
Ein Fall für Zwei – Großmarktfehde / ZDF Reihe / Regie Charly Weller

2001
Tatort – Zielscheibe / ARD SR Film / Regie Robert Sigl
Sinan Toprak ist der Unbestechliche – Tödliches Erbe / Regie Walter Feistle

2000
Café Meineid – Die Anderen / BR Serie / Regie Franz Xaver Bogner
Marienhof / ARD Serie / Regie verschiedene
Küstenwache – Tödliche Hochzeit / ZDF Serie / Regie Dirk Regel

1999
Die Kommissarin – Heisse Liebe / ARD Reihe / Regie Charly Weller

1997
Polizeiruf 110 – Feuer! / ARD BR Reihe / Regie Maria Knilli

Theaterauswahl

2013 – 2016
Geächtet / Stadttheater Ingolstadt / Regie Markus Heinzelmann
Ghetto von Joshua Sobol / Münchner Volkstheater / Regie Christian Stückl

1995 – 2012
Münchner Kammerspiele
Theater Erlangen
Ernst-Deutsch-Theater Hamburg
Die Schauburg in München
Theater Die Bühne in Nürnberg
Nürnberger Tafelhalle
Deutsches Theater Berlin
Stadttheater Luzern
Theater Halle 7 München
Stadttheater Fürth

Theaterauswahl / Regie

2016
Wir sind keine Barbaren / Torturmtheater Sommerhausen / Regie Ercan Karacayli

2015
Der Hässliche / Torturmtheater Sommerhausen / Regie Ercan Karacayli
Hysterikon / Theater Unsofort München / Regie Ercan Karacayli

2014
Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner / Metropoltheater / Regie Ercan Karacayli